Nachrichten

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht geschwächt ins Wochenende

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Sorgen um schneller steigende US-Zinsen haben dem deutschen Aktienmarkt auch den Wochenausklang verdorben. Der Dax rutschte am Freitag um 1,08 Prozent auf 12 111,90 Punkte ab. Auch die Bilanz für die ersten Handelstage im Oktober fällt damit negativ aus: Auf Wochensicht hat der deutsche Leitindex in ähnlicher Größenordnung verloren.

Der mit Spannung erwartete US-Arbeitsmarktbericht hatte dem hiesigen Aktienmarkt vor dem Wochenende keinen frischen Schwung verleihen können. Der Jobbericht der US-Regierung war durchwachsen ausgefallen. Auch der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax stand zum Handelsschluss in Frankfurt tiefer, er verlor 1,38 Prozent auf 25 276,32 Punkte.

In dieser Woche hatten Anleger Äußerungen von Fed-Chef Jerome Powell als Zeichen einer möglicherweise schnelleren Straffung der Geldpolitik als gemeinhin erwartet interpretiert, was die Aktienmärkte belastete. Im Gegenzug sind seit Mitte der Woche die Kapitalmarktzinsen in den USA auf dem Vormarsch. Am Freitag erreichte die Rendite für zehnjährige US-Staatsanleihen erneut einen siebenjährigen Höchststand./tav/he


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.