Nachrichten

AKTIE IM FOKUS: Fresenius kratzen nach 'Buy' von Merrill an 45-Euro-Widerstand

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Dank einer Hochstufung von Merrill Lynch auf "Buy" ist der Fresenius-Kurs am Donnerstag auf den höchsten Stand seit dem Kurseinbruch von Anfang Dezember gestiegen. Er gewann 4,7 Prozent auf 44,80 Euro, blieb damit jedoch nach wie vor unter dem Widerstand bei 45 Euro. An diesem war er in den vergangenen Wochen mehrfach gescheitert.

Mit den hohen Kursverlusten im Herbst vor allem wegen der Probleme der Klinikgruppe Helios sei die Bewertung übertrieben stark zurückgegangen, urteilte Analyst Patrick Wood. Die schlechte Stimmung für Helios habe einen geschätzten Wertverlust an der Börse von rund 11 Milliarden Euro zur Folge gehabt. Die Fresenius-Tochter steuere jedoch, Akquisitionen außer Acht gelassen, nur rund 10 Prozent zum Cash-Flow bei. Angesichts dieser Relation sei der Einbruch der Bewertung "hart"./bek/fba


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.