Nachrichten

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax nach Erholung stabil erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) AKTIEN DEUTSCHLAND: - GUT BEHAUPTET - Nach der Erholung vom Vortag zeichnet sich im Dax zur Wochenmitte ein stabiler Start ab: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn einige Punkte höher auf 12 156 Punkte. Dank leichter Entspannung im Handelskonflikt konnte... FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - GUT BEHAUPTET - Nach der Erholung vom Vortag zeichnet sich im Dax zur Wochenmitte ein stabiler Start ab: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn einige Punkte höher auf 12 156 Punkte. Dank leichter Entspannung im Handelskonflikt konnte sich der Dax tags zuvor wieder deutlich vom Montagstief bei 11 993 Punkten lösen. Die Lage bleibt jedoch angespannt. In Asien halten sich die Anleger am Morgen zurück - auch wegen einer Meldung, wonach die USA erwägen, weitere chinesische Firmen auf ihre schwarze Liste zu setzen. Steht man darauf, unterliegen Geschäftsbeziehungen zu US-Partnern strengen Kontrollen. "Insgesamt bleibt der Markt momentan sehr stark von einzelnen Meldungen abhängig, mit teils heftigen Reaktionen", sagte ein Börsianer.

USA: - ERHOLT - Die Lockerung der US-Sanktionen gegen den chinesischen Technologiekonzern Huawei haben am Dienstag für etwas Erleichterung am US-Aktienmarkt gesorgt. Vor allem Aktien von Apple und von Chip-Produzenten, die tags zuvor noch unter den Maßnahmen der US-Regierung gegen Huawei gelitten hatten, erholten sich. Der Dow Jones Industrial rückte um 0,77 Prozent auf 25 877,33 Punkte vor.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die Anleger an den Börsen Asiens haben sich am Mittwoch insbesondere in China zurückgehalten. Ein Medienbericht, demzufolge die USA erwägen, neben Huawei weitere chinesische Firmen auf ihre schwarze Liste zu setzen verunsicherte die Investoren. Geschäftsbeziehungen von Unternehmen auf der Liste unterliegen zumindest strengen Kontrollen. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten an den chinesischen Festlandbörsen fiel zuletzt um 0,21 Prozent, während der Hang Seng in Hongkong um 0,27 Prozent zulegte. In Japan notierte der Leitindex Nikkei 225 zuletzt 0,13 Prozent im Plus.

^
DAX 12 143,47 +0,85%
XDAX 12 170,18 +1,09%
EuroSTOXX 50 3386,51 +0,50%
Stoxx50 3117,89 +0,38%

DJIA 25 877,33 +0,77%
S&P 500 2864,36 +0,85%
Nasdaq 100 7451,02 +1,01%
°

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:


^
Bund-Future 166,55 +0,02%
°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,1155 -0,04%
USD/Yen 110,458 -0,04%
Euro/Yen 123,2145 -0,09%
°

ROHÖL:

^
Brent 71,72 -0,46 USD
WTI 62,57 -0,56 USD
°

/mis


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.