Nachrichten

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne vor dem Wochenende

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - An den großen osteuropäischen Aktienmärkten ist es am Freitag überwiegend aufwärts gegangen. Sie schlossen sich damit der Erholung an den großen europäischen Leitbörsen an. Lediglich in Budapest trat der Leitindex auf der Stelle.

In Moskau rückte der RTSI um 0,29 Prozent auf 1279,11 Punkte vor, nachdem er am Vortag unter Druck geraten war.

In Warschau stieg der Wig-30 um 0,73 Prozent auf 2521,46 Punkte. Der breiter gefasste Wig gewann 0,71 Prozent auf 56 753,79 Zähler. Die zu Ende gehende Berichtssaison ließ die Aktien von CD Projekt in den Fokus rücken. Nach den Zahlen des Videospiele-Herstellers im ersten Quartal kletterte die Aktie um rund 6 Prozent. Aktien des IT-Dienstleisters Asseco stiegen nach Quartalszahlen um gut 5 Prozent.

In Prag beendete der Leitindex PX eine sechstägige Verlustserie. Das Börsenbarometer stieg um 0,37 Prozent auf 1041,89 Punkte. Am Vortag war der PX auf den niedrigsten Stand seit Jahresanfang gefallen. Bei den Einzelwerten legten die Anteilsscheine der Vienna Insurance um 1,2 Prozent zu und schlossen sich damit den europaweiten Gewinnen im Versicherungssektor an.

In Budapest trat der Bux mit einem Plus von 0,03 Prozent auf 40 022,62 Punkte quasi auf der Stelle. Nachdem am Vortag gesunkene Erdölpreise auf den Aktien des Mineralölkonzerns Mol gelastet hatten, erholten die Titel sich am Freitag wieder um 0,88 Prozent. Andere Schwergewichte Gedeon Richter, MTelekom und OTP Bank gaben dagegen nach./sto/APA/bek/mis


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.