Nachrichten

AKTIE IM FOKUS: Gespräche mit KKR beleben Axel-Springer-Kurs

FRANKFURT (dpa-AFX) - Neues Leben könnte der Einstieg eines Finanzinvestors dem Kurs der Aktien von Axel Springer einhauchen. Auf Tradegate sprangen die Papiere um gut 16 Prozent nach oben auf 52,50 Euro im Vergleich zum Xertra-Schluss des Vortages. Zuvor waren sie vom Hoch im Februar 2018 um rund 40 Prozent gefallen.

Der Medienkonzern hatte am Vorabend Gespräche mit dem US-Investor KKR über eine strategische Beteiligung bestätigt. Der Verhandlungsstand sehe vor, dass die Amerikaner zusammen mit Beteiligungsgesellschaften von Friede Springer und Vorstandschef Mathias Döpfner ein Kaufangebot für die restlichen Springer-Aktien vorlegten. Der Ausgang sei derzeit jedoch noch offen, hieß es.

"Das ist eine positive Überraschung für die Aktionäre", sagte ein Händler. Sie sorge für eine Kursbelebung, nachdem die Papiere über längere Zeit unter einer allgemeinen Branchenschwäche klassischer Medienwerte gelitten hätten.

Katherine Tait von Goldman Sachs wollte sich zum möglichen Ausgang der Verhandlungen zwar nicht äußern. Grundsätzlich habe der Medienkonzern aber die Ambition und auch die Fähigkeit, seine Geschäfte in Richtung Wachstum neu zu positionieren, schrieb die Analystin in einer Studie. Das Online-Rubrikengeschäft hält sie für unterbewertet. Sie riet weiter zum Kauf der Aktien mit einem Kursziel von 60,10 Euro./bek/jha/


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.