Nachrichten

AKTIEN IM FOKUS/'Sorgen überzogen': Coba-Studie verleiht 1&1 Drillisch Flügel

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach ihrem jüngsten Kursrücksetzer sind die Aktien von 1&1 Drillisch am Mittwoch bei Anlegern wieder gefragt. Eine positive Einschätzung von Commerzbank-Analystin Heike Pauls zum Kampf des Mobilfunkanbieters um einen Platz unter den Netzbetreibern in Deutschland gab den Papieren kräftig Rückenwind.

Am frühen Nachmittag gehörten 1&1-Aktien mit einem Plus von 5,25 Prozent auf 26,48 Euro zu den Top-Gewinnern im Mittelwerteindex MDax . Zuvor war es in der Spitze um mehr als 7 Prozent nach oben gegangen. Papiere der Mutter United Internet hinkten mit einem Plus von rund 2 Prozent etwas nach, schlugen sich damit aber deutlich besser als der schwächelnde Gesamtmarkt.

Nach dem Ende der 5G-Mobilfunkauktion, bei der Drillisch Frequenzen ersteigert hatte, hatten sich Anleger zuletzt vor allem um die Pläne des Neueinsteigers und die finanziellen Folgen für das Unternehmen gesorgt. Den Papieren hatte das zu Wochenbeginn einen Tiefstand seit Oktober 2014 beschert.

Nach Einschätzung von Coba-Expertin Pauls sind diese Sorgen aber überzogen. Aus ihrer Sicht dürfte der Barmittelabfluss keineswegs ausufern. Für die Aktien spreche zudem ihr Wertpotenzial. Pauls geht davon aus, dass die ausstehende Einigung im Preisdisput mit Telefonica Deutschland der nächste Schritt sein werde, mit dem das Unternehmen bei den Investoren wieder an Vertrauen gewinnen dürfte - denn die Chancen auf eine Lösung seien gut./tav/la/jha/


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.