Nachrichten

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Zurückhaltung nach starker Woche

FRANKFURT (dpa-AFX) AKTIEN DEUTSCHLAND: - ZURÜCKHALTUNG - Am Ende einer weiteren guten Börsenwoche lassen es die Anleger am deutschen Aktienmarkt angesichts des großen Verfalls an den Terminbörsen erst einmal vorsichtig angehen. Der Broker IG taxierte den Dax am Freitag knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,45 Prozent... FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ZURÜCKHALTUNG - Am Ende einer weiteren guten Börsenwoche lassen es die Anleger am deutschen Aktienmarkt angesichts des großen Verfalls an den Terminbörsen erst einmal vorsichtig angehen. Der Broker IG taxierte den Dax am Freitag knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,45 Prozent tiefer auf 12 300 Punkte. Im Wochenverlauf ging es dank der Aussicht auf eine lockerere Geldpolitik dies- und jenseits des Atlantik um mehr als 2 Prozent nach oben. So stellte EZB-Präsident Mario Draghi Zinssenkungen in Aussicht, sollte sich der Wirtschaftsausblick nicht verbessern. Und auch die US-Notenbank Fed zeigte sich bereit, der Wirtschaft bei Bedarf unter die Arme zu greifen.

USA: - GELDPOLITIK SORGT FÜR REKORDHOCH - Die Signale der US-Notenbank für eine Lockerung der Geldpolitik haben dem marktbreiten S&P 500 am Donnerstag ein Rekordhoch beschert. Die Fed hatte bereits am Mittwoch die Tür für eine Leitzinssenkung geöffnet und so ihre Bereitschaft zur Unterstützung der US-Wirtschaft signalisiert. Die Unsicherheiten für den wirtschaftlichen Ausblick hätten zugenommen. Man werde daher neue Informationen genau beobachten und "angemessen handeln", um die wirtschaftliche Expansion zu stützen.

ASIEN: - UNEINHEITLICH NACH STARKER WOCHE - Die Aktienmärkte in Asien haben am Freitag keine einheitliche Richtung gefunden. In einer von der Aussicht auf eine lockerere Geldpolitik in den USA und der Eurozone geprägten starken Woche stand der Aktienmarkt in Japan am Freitag etwas unter Druck. Der Leitindex Nikkei 225 büßte 0,90 Prozent ein. In Hongkong gab der Hang Seng 0,37 Prozent nach, während in China der CSI 300 zuletzt um rund 0,18 Prozent zulegte. Trotz des eher verhaltenen Ausklangs haben die Aktienmärkte in Asien in der laufenden Woche deutlich zugelegt.

^
DAX 12.355,39 0,38%
XDAX 12.381,79 0,51%
EuroSTOXX 50 3.468,08 0,39%
Stoxx50 3.193,58 0,37%

DJIA 26.753,17 0,94%
S&P 500 2.954,18 0,95%
NASDAQ 100 7.738,06 0,92%°

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^
Bund-Future 172,59 0,00%°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,1298 0,05%
USD/Yen 107,10 -0,19%
Euro/Yen 121,00 -0,14%°

ROHÖL:

^
Brent 64,36 -0,09 USD
WTI 56,85 -0,22 USD°

/jha/


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.