Nachrichten

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger nach Börsenrally weiter zurückhaltend

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt zeigten Anleger zum Wochenbeginn Ermüdungserscheinungen. Der Dax gab zum Handelsende am Montag um 0,53 Prozent auf 12 274,57 Punkte nach. In der vergangenen Woche war der Leitindex noch auf ein Jahreshoch von 12 438 Punkten geklettert. Für CMC-Marktexperten Jochen Stanzl war es "ein klassischer Konsolidierungstag im Deutschen Aktienindex".

Für Börsianer gab es zuletzt diverse Gründe, die Füße still zu halten: Da wäre unter anderem der G20-Gipfel Ende der Woche, auf dem sich US-Präsident Donald Trump mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping treffen will. Beide wollen dabei über den Handelskrieg ihrer Länder reden. Entsprechend zeigten sich Anleger nicht nur im Dax, sondern auch im breiteren Markt zurückhaltend. Der MDax , in dem die Aktien mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, bewegte sich mit einem leichten Minus von 0,12 Prozent auf 25 469,98 Punkte kaum vom Fleck./kro/gl/he


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.