Nachrichten

DAX-FLASH: Weitere Verluste erwartet - Anschlusskäufe fehlen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Rückschlag im Dax dürfte sich am Dienstag zunächst fortsetzen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,42 Prozent tiefer auf 12 223 Punkte. In der Vorwoche hatte der Dax eine dreiwöchige Rally von rund 7 Prozent bei 12 438 Punkten mit dem höchsten Stand seit September 2018 gekrönt. Hier war ihm jedoch schon im Tagesverlauf die Luft ausgegangen. Auch der Wall Street gelingt es aktuell nicht, auf Rekordhöhe weiter durchzustarten.

Nach dem starken Kursanstieg - getrieben von der Aussicht auf eine lockerere Geldpolitik der Notenbanken - fehlen die Anschlusskäufe: "Auf dem aktuellen Kursniveau steigt kaum noch jemand ein", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Die Kombination aus hohen politischen Risiken und mittlerweile wieder recht hohen Bewertungen hält viele von Aktienkäufen ab."

Fed-Chef Jerome Powell hält am Dienstag eine Rede. Am Wochenende steht dann der G20-Gipfel der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer vor allem wegen des geplanten Treffens zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping - Kontrahenten im Handelsstreit - im Fokus. Im Konflikt mit dem Iran gewinnt die Rhetorik nach den neuen US-Sanktionen an Schärfe. Der iranische UN-Botschafter sprach von einem "Wirtschaftskrieg" und "wirtschaftlichem Terrorismus"./ag/mis


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.