Nachrichten

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger halten sich zurück

FRANKFURT (dpa-AFX) AKTIEN DEUTSCHLAND: - KNAPP BEHAUPTET - Nach zwei Tagen mit Kursgewinnen dürfte der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte erst einmal weitgehend auf der Stelle treten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Mittwochmorgen knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn leichte 0,15 Prozent niedriger auf... FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KNAPP BEHAUPTET - Nach zwei Tagen mit Kursgewinnen dürfte der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte erst einmal weitgehend auf der Stelle treten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Mittwochmorgen knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn leichte 0,15 Prozent niedriger auf 12 412 Punkte. "Viele Akteure halten sich vor den Sitzungen der Notenbanken in den USA und der Eurozone in den kommenden beiden Wochen zurück", schrieb Analyst Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners in einem Marktkommentar. An der Wall Street lässt der Aufwärtsdrang nach: Der Dow Jones Index schloss am Vorabend nach einem weiteren Rekordhoch leicht im Minus. Das Augenmerk der Investoren dürfte sich auf den Technologiesektor richten. Mit dem niederländischen Halbleiterausrüster ASML , dem schwedischen Telekomausrüster Ericsson und dem US-Branchenriesen IBM legen am Mittwoch drei Tech-Konzerne Quartalszahlen vor. In der Nacht zum Mittwoch hatte bereits der Chiphersteller Dialog Semiconductor mit seinen vorläufigen Quartalszahlen positiv überrascht.

USA: - SCHWÄCHER - An der Wall Street hat sich der Dow Jones Industrial am Dienstag auf Rekordniveau weitgehend stabil gehalten. Dagegen haben die Anleger an der Technologiebörse Nasdaq den Aktien einen Dämpfer verpasst. Federn lassen mussten dabei vor allem Halbleiterwerte. Im Anlegerfokus standen neben neuen US-Konjunkturdaten auch Quartalszahlen von US-Unternehmen. Geldpolitische Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell zeigten nur wenig Wirkung. Der Dow erklomm im frühen Handel ein weiteres Rekordhoch, bewegte sich danach aber nur noch wenig und schloss mit einem Minus von 0,09 Prozent bei 27 335,63 Punkten.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND VERLUSTE - Die Anleger an den Börsen Asiens haben sich am Mittwoch zurückgehalten. Während mit Blick auf die US-Geldpolitik eine Leitzinssenkung durch die Fed Ende Juli bereits in die Kurse eingepreist sei, kämen nach zuletzt teils etwas besseren US-Konjunkturdaten langsam Zweifel auf, ob die Fed die Zins über diesen einen Schritt hinaus weiter senken werde, erklärte Analyst Stephen Innes von Vanguard Markets Pte. In Japan fiel der Leitindex Nikkei 225 um zuletzt 0,34 Prozent. In Hongkong ging es für den Hang Seng um 0,31 Prozent abwärts, während der CSI 300 an Chinas Festlandsbörsen um 0,15 Prozent zulegte.

^
DAX 12 430,97 +0,35%
XDAX 12 427,91 +0,13%
EuroSTOXX 50 3521,36 +0,55%
Stoxx50 3196,02 +0,36%

DJIA 27 335,63 -0,09%
S&P 500 3004,04 -0,34%
NASDAQ 100 7927,077 -0,50%
°

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:


^
Bund-Future 172,60 +0,09%
°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,12134 +0,02%
USD/Yen 108,1845 -0,06%
Euro/Yen 121,3105 -0,03%
°

ROHÖL:

^
Brent 64,51 +0,16 USD
WTI 57,62 +0,00 USD
°

/mis


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.