Nachrichten

AKTIE IM FOKUS: Software AG stabilisieren sich nach Kursrutsch - Studien helfen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Software AG haben sich am Montag wieder etwas von ihren heftigen Kursverlusten am Freitag erholt. Die Anteilsscheine waren in der Spitze um bis zu gut 2 Prozent gestiegen und lagen zuletzt noch rund 1 Prozent im Plus bei 26,03 Euro. Börsianern zufolge stützten einige zuletzt erschienene, positiv ausgefallene Studien die Papiere des Softwareherstellers.

Die Software AG hatte in ihrem Geschäft mit Integrationssoftware erneut enttäuscht und musste dort die Jahresziele kräftig senken. Der darauf folgende Kursrutsch am Freitag bis auf das Tief von Anfang 2016 aber sei übertrieben und erinnere an eine vergleichbare Einstiegschance 2014, schrieb Analyst Sven Merkt von der britischen Investmentbank Barclays. Er bleibt optimistisch hinsichtlich der neuen Strategie der Darmstädter und hält die Jahresziele nun für gut erreichbar.

Ähnlich hatte bereits am Freitag Holger Schmidt vom Bankhaus Metzler argumentiert. Die Schwäche in der Integrationssoftware-Sparte überschatte die robuste Entwicklung des Geschäfts mit Datenbanksystemen und Großrechnern. Zudem hob der Experte die hohe Wachstumsdynamik bei den Produkten rund um das Internet der Dinge hervor. Schmidt strich insofern seine Verkaufsempfehlung für die Aktien der Software AG./la/jha/



-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.