Nachrichten

AKTIE IM FOKUS: Anleger werden bei Evonik nach Quartalszahlen vorsichtiger

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Trotz bekräftigter Jahresziele des Chemiekonzerns Evonik haben Anleger am Donnerstag die Aktien verkauft. Sie fielen um 4,2 Prozent auf 24,87 Euro und waren damit der größte Kursverlierer im MDax der mittelgroßen Börsentitel. Der Kurs rutschte unter die 200-Tage-Linie bei 25,94 Euro.

Nach dem zweiten Quartal rechnet Evonik in diesem Jahr weiterhin mit einem Umsatz von 13,3 Milliarden Euro sowie einem bereinigten Ebitda von 2,15 Milliarden Euro. Allerdings verwies Konzernchef Christian Kullmann auch auf das schwierige Geschäftsumfeld vor dem Hintergrund des US-chinesischen Handelsstreits. Ein Händler zeigte sich denn auch skeptisch: "Ich denke es wird schwieriger werden für das Unternehmen". Nach der Kurserholung im Juni und Juli würden Anleger nun wieder vorsichtiger./bek/mis


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.