Nachrichten

AKTIEN IM FOKUS: Konjunkturtitel fallen - Anleger auf falschem Fuß erwischt

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die neuerliche Eskalation des Handelskriegs zwischen den USA und China hat vor dem Wochenende vor allem konjunktursensible Aktien und Sektoren in Mitleidenschaft gezogen. Im Dax mussten neben den Autoherstellern Aktien wie Infineon , Covestro , ThyssenKrupp und BASF kräftig Federn lassen. Sie verloren zwischen 3,3 und 5,2 Prozent.

Börsianer weisen darauf hin, dass die Ankündigung weiterer US-Zölle auf Waren aus China die Anleger auf dem falschen Fuß erwischt habe. "Man war optimistisch, dass es wenigstens für eine kürzere Zeit einen Waffenstillstand geben würde", sagte Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets. In dieser Zeit hätten beide Seiten ihre Positionen nochmals begründen können. Die abrupte Eskalation des Konflikts habe die Märkte nun aber gänzlich überrascht.

Im MDax zählten vor allem die konjunkturabhängigen Chemiewerte zu den größten Verlierern des neu entflammten Handelszwists. Papiere von Lanxess , Siltronic , Evonik und Brenntag büßten zwischen 3 und 4,5 Prozent ein. Im SDax traf es Wacker Chemie und den Motorenhersteller Deutz mit Abschlägen von jeweils mehr als 4 Prozent./bek/jha/

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.