Nachrichten

AKTIE IM FOKUS: Übernahme setzt Adler unter Druck und hilft Ado, Deutsche Wohnen

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Adler Real Estate sind am Montag kräftig unter Druck geraten und um mehr als 10 Prozent auf das tiefste Niveau seit 2016 abgesackt. Das Immobilienunternehmen kauft den israelischen Branchenkollegen Ado Group - bislang mit einem Anteil von 33 Prozent Großaktionär von Ado Properties . Die Aktien des auf den Berliner Immobilienmarkt fokussierten Unternehmens legten in der Spitze um über 6 Prozent zu. Auch Anteilsscheine von Deutsche Wohnen - ebenfalls mit einem Portfolioschwerpunkt Berlin - legten im schwachen Markt zu.

Laut dem Analysten Thomas Rothaeusler von der Investmentbank Jefferies lässt der Adler-Übernahmedeal positive Rückschlüsse auf die Bewertung der Berlin-Player zu.

Adler will die Transaktion zunächst durch einen Akquisitionskredit finanzieren, der dann über eine Kapitalerhöhung, Verkaufserlöse von Objekten sowie Fremdkapital refinanziert werden soll./ag/fba







-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.