Nachrichten

AKTIEN IM FOKUS: Wohnungskonzerne holen auf - positive Signale von Vonovia

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien europäischer Wohnungsunternehmen haben am Mittwoch nach zuversichtlichen Aussagen von Deutschlands größtem Immobilienkonzern Vonovia Kaufinteresse auf sich gezogen. Die Papiere des Düsseldorfer Unternehmens LEG verzeichneten etwa einen Kursanstieg von 3,2 Prozent und entwickelten sich damit deutlich besser als der schwächelnde MDax . Für den Berliner Konzern Deutsche Wohnen ging es um 1,5 Prozent nach oben und Grand City Properties legten um 2,1 Prozent zu.

Vonovia selbst landete auf den vorderen Plätzen im Dax , auch wenn der Rückenwind hier von in der Spitze fast 3 Prozent zuletzt auf 0,8 Prozent nachließ. Die Corona-Pandemie hat bislang kaum auf das Geschäft der Bochumer durchgeschlagen. Das operative Geschäft mit den Mieten und Zusatzleistungen entwickelte sich demnach ohne wesentliche Schwäche, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Die Einziehung der Mieten für April sei reibungslos verlaufen, es habe nur eine geringe Quote von Nichtzahlern gegeben. Allerdings könnten sich aufgrund der Pandemie einige Modernisierungs- und Neubauprojekte in das Jahr 2021 verzögern.

Berenberg-Analyst Kai Klose sprach in einer Ersteinschätzung von einer weiter hohen Stabilität des Konzerns. Der Leerstand sei zudem mit zweieinhalb Prozent zum Jahresende 2019 niedrig gewesen.

Neben den auf Wohnimmobilien ausgerichteten Konzernen bauten auch die auf Gewerbeimmobilien spezialisierten Unternehmen ihre Gewinne vom Vortag aus. So verteuerten sich die Papiere von Aroundtown um etwa sechs Prozent. In dieser Woche haben sie nun schon ein Fünftel gewonnen. Die Aktien von Dic Asset legten im SDax ebenfalls um gut vier Prozent zu. Die Papiere des Einkaufszentrenbetreibers Deutsche Euroshop gewannen 1,4 Prozent./kro/tih/jha/


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.