Nachrichten

WDH/AKTIE IM FOKUS: Evotec steigen dank US-Auftrag Richtung Jahreshoch

(Tippfehler im 4. Satz, 1. Absatz behoben)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein wichtiger Auftrag aus den USA hat den Aktien von Evotec am Mittwoch kräftig Auftrieb verliehen. Die Papiere des Wirkstoffforschers gewannen als einer der Spitzenwerte im MDax 6,0 Prozent auf 25,83 Euro. Damit übersprangen sie das jüngste Hoch vom Juni. Die Verluste seit Beginn der Corona-Börsentalfahrt im Februar, die im März ihren Tiefpunkt erreicht hatte, sind nun wieder ausgeglichen. Bis zum Jahreshoch bei 26,77 Euro, das ebenfalls im Februar erreicht wurde, fehlen aktuell nun nur noch 3,5 Prozent.

"Evotec kann ebenfalls vom Hype rund um ein potentielles Gegenmittel gegen die Covid-19 Erkrankung profitieren", konstatierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. Der Auftrag des US-Verteidigungsministeriums rücke die Aktien in die Riege der Coronavirus-Profiteure. "Damit befindet sich Evotec in einer illustren Runde deutscher Unternehmen, die sich auf diesem Sektor durch ihre Technologie international durchsetzen konnten."

Wie die Hamburger am Morgen bekannt gaben, soll man für die Vereinigten Staaten Antikörper gegen die Lungenkrankheit Covid-19 entwickeln und herstellen. Der Auftrag, den die Tochter Just - Evotec Biologics erhielt, hat einen Wert von bis zu 18,2 Millionen US-Dollar (15,9 Mio Euro).

Laut Analyst Bruno Bulic von der Baader Bank dürfte der Vertrag im laufenden Jahr einen Umsatzbeitrag von 1,9 Prozent beisteuern. Sollte Evotec mit seiner Antikörper-Entwicklung erfolgreich sein, dürften zudem die Kapazitäten ausgeweitet werden. Er wartet aber erst einmal auf klinische Daten, um dann seine Schätzungen vor dem Hintergrund möglicher Umsatzsteigerungen bei Just für 2021 anzupassen./ck/ag/mis


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.