Nachrichten

AKTIEN IM FOKUS: Autosektor erneut nicht gefragt - Coronavirus belastet

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die weltweit steigenden Zahlen der mit dem Coronavirus Infizierten haben am Freitag erneut den europäischen Automobilsektor belastet. Als konjunkturabhängige Hersteller kostspieliger Endprodukte litten die Unternehmen und ihre Zulieferer besonders unter sinkenden Konsumausgaben der Verbraucher, hieß es dazu im Handel. Mit der Aufhebung von Lockdowns habe sich der Autosektor zuletzt erholt, nun aber überwögen bei Investoren wieder Skepsis und Vorsicht.

Die Verluste am deutschen Markt reichten von 1,8 Prozent für BMW bis zu 2,7 Prozent bei Continental . Der europäische Automobilsektor musste mit 1,7 Prozent den größten Abschlag unter den 19 Sektoren hinnehmen./bek/fba


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.