Nachrichten

AKTIE IM FOKUS: Covestro auf Dezember-Hoch vor Dax-Entscheid

FRANKFURT (dpa-AFX) - Beflügelt von optimistischen Analystenkommentaren und einem wahrscheinlichen Verbleib im Dax sind am Donnerstag die Papiere von Covestro auf ein Hoch seit Dezember 2019 gestiegen. Am Vormittag waren sie mit einem Aufschlag von 4,40 Prozent auf 43,15 Euro der beste Wert im deutschen Leitindex. In der Spitze ging es bis auf 43,32 Euro hoch. Allein seit Beginn des noch jungen Börsenmonats September haben sie um mehr als acht Prozent zugelegt. Seit dem Corona-Krisentief im März bei 23,54 Euro summiert sich der Zuwachs auf mehr als 83 Prozent.

In jüngster Vergangenheit wurden die Titel des Kunststoffkonzerns immer wieder als möglicher Dax-Abstiegskandidat gesehen, zuletzt aber mehrten sich die Stimmen, dass Covestro wohl in der ersten deutschen Börsenliga bleiben wird. Analyst Pankaj Gupta von JPMorgan zum Beispiel hatte in der Vorwoche errechnet, dass Börsenwert und Handelsaktivität derzeit dafür wieder ausreichen sollten. Die Entscheidung der Deutschen Börse über die Dax-Zusammensetzung steht am späten Donnerstagabend auf der Agenda.

Neben dem wahrscheinlichen Verbleib im Dax erwiesen sich am Donnerstag positive Einschätzungen von Analysten als Kurstreiber. So hatte Goldman Sachs die zuvor schon zum Kauf empfohlenen Aktien nun zusätzlich auf eine Liste der überzeugenden Anlageideen gesetzt. Nach zwei Jahren sinkender Markterwartungen sieht Analystin Georgina Iwamoto einige Gründe dafür, dass eine wieder etwas optimistischere Phase kommt. Sie selbst stockte ihre operativen Ergebnisschätzungen für den Kunststoffkonzern um bis zu 14 Prozent auf und setzte die Papiere auf die "Conviction Buy List". Mit einem neuen Kursziel von 67 Euro sieht die Expertin mehr als 55 Prozent Kurspotenzial.

Die britische Investmentbank Barclays hob das Kursziel für Covestro von 44 auf 48 Euro an. Die jüngste Kursrally sei vor allem von unerwartet hohen Absatzvolumina getragen, schrieb Analyst Sebastian Satz. Die nächste Stufe der Erholung sollte überwiegend von steigenden Preisen stammen. Der Experte schraubte seine Gewinnprognosen für die Jahre 2020 bis 2022 deutlich nach oben. Covestro ist nun sein neuer "Top Pick" im Sektor.

An diesem Donnerstag kam den Covestro-Aktien letztlich auch zugute, dass Anleger im sehr starken Gesamtmarkt um die bisherigen Corona-Profiteure aus dem Online-Handel oder Software-Bereich eher einen Bogen machten und stattdessen zyklische Werte beziehungsweise Branchen der "Old Economy" bevorzugten./ajx/tih/stk


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.