Nachrichten

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa schütteln Verluste nach Bericht über Einschnitte ab

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Den Papieren der Lufthansa hat am Dienstag ein Pressebericht über womöglich noch stärkere Kürzungen als bisher angenommen nur zum Handelsauftakt zugesetzt. Nach anfänglichen Kursverlusten von fast drei Prozent drehten sie schnell ins Plus und legten zuletzt leicht zu.

Wenn der Konzern weiterhin so viel Geld verbrenne wie derzeit, sei die Kasse trotz der neun Milliarden Euro schweren Staatshilfe in einem Jahr leer, berichtete das "Handelsblatt" (Dienstag) unter Berufung auf Konzernkreise. Auf erneute Hilfe der Regierung wolle der Konzern aber unbedingt verzichten. Der Vorstand arbeite an einer neuen Strategie. Nun könnte die Flugzeugflotte deutlich stärker schrumpfen als bisher gedacht - mit Folgen für den Stellenabbau.

Dies höre sich alles relativ defensiv an, weshalb die negative Kursreaktionen zunächst nicht überrascht hätten, sagte ein Händler. Andere Papiere im Sektor wie jene des Triebwerkherstellers MTU und des Flugzeugbauers Airbus gaben ebenfalls nach.

Den Luftfahrtsektor belastete am Dienstag zusätzlich die Meldung über eine Reduzierung des Flugangebots bei Easyjet wegen neuer Reisewarnungen und Quarantäneregeln für wichtige Urlaubsländer. Die Easyjet-Aktien sackten in London deutlich ab./ajx/zb






-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.