Nachrichten

AKTIE IM FOKUS: Wacker Chemie steigen nach Impfstoff-Deal kurz bis auf 100 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger von Wacker Chemie haben am Montag mit etwas Verzögerung erfreut auf die Ankündigung eines Deals zur Impfstoff-Herstellung reagiert. Die Aktien des Spezialchemiekonzerns zogen zuletzt unter den besten Werten im MDax der mittelgroßen Werte um gut fünf Prozent auf 98,90 Euro an, nachdem sie zwischenzeitlich bis auf 100 Euro geklettert waren. Dreistellig notierten die Anteilsscheine zuletzt im Oktober 2018. Der Index der mittelgroßen Werte verzeichnete derweil moderate Gewinne.

Wacker Chemie und der Biotechkonzern Curevac arbeiten bei der Produktion eines Impfstoffkandidaten gegen Covid-19 zusammen. Der Spezialchemiekonzern wird im ersten Halbjahr 2021 mit der Produktion der mRNA-Wirkstoffsubstanz für den Impfstoffkandidaten CVnCoV beginnen.

Aus charttechnischer Sicht befinden sich die Aktien bereits seit Mitte November im Aufwärtstrend. So notieren die Papiere seit gut einer Woche über den 21- und 50-Tage-Durschschnittslinien, die den kurz- beziehungsweise mittelfristigen Trend beschrieben./la/men


Quelle: dpa-AFX

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.